Über mich

Ich bin 44 Jahre jung, glücklich verheiratet und Mutter von 3 wundervollen Kindern. Naturverbunden und bewegungsfreudig. Mit 8 Jahren habe ich das Tanzen für mich entdeckt und seitdem tanze ich durchs Leben.

Meine Ausbildung habe ich in Argentinien abgeschlossen, wo ich mich in den Bereichen Ballett, Modern-Contemporary und Pilates spezialisiert habe. Seit mehreren Jahren unterrichte ich Kinder, Jugendliche und Erwachsene und bemühe mich, die Vielfalt des Tanzes zu teilen.

Neben der Technik ist mir auch ganz wichtig, die Leidenschaft fürs Tanzen durch kreatives Spiel und Improvisationen zu wecken und die eigenen Emotionen, Gefühle und Ideen Raum zu geben. Den eigenen Körper durch Bewegung kennen- und lieben lernen und das „Miteinander“ zu entwickeln. 

Seit 2018 bin ich als Mitglied im Deutscher Berufsverband für Tanzpädagogik angenommen worden. Ziel des Berufsverbands ist ein „qualifizierter, gesundheitsfördernder Unterricht für alle Altersklassen und die Stärkung der Rolle privater Ballett- und Tanzschulen als Vorausbilder des professionellen Tänzernachwuchses.

Damit Eltern und Schüler qualifizierte Tanzpädagogen in der Nähe finden können, führt der Verband ein Berufsregister, in dem die Mitglieder verzeichnet sind, die sich entsprechend dem Fort- und Weiterbildungskonzept des DBfT jährlich bilden“.

Ich habe mein Siegel für 2019, 2020 und 2021 bekommen und bilde mich stetig weiter, um meine Schüler*innen den bestmöglichen Unterricht anbieten zu können.

 

1998-2000  Intérprete Nacional en Danza Contemporánea, Instituto Universitario Nacional de Artes (I.U.N.A) heute U.N.A Buenos Aires, Argentinien.

1998  Oper„Don Juan“ in Teatro Colón, Buenos Aires. Unter der Leitung von Evet Gaiani und Juan Carlos Zorzi.

1997 „Eslabones“ Mit Paulina Ossona, Pionierin de Zeitgenossischen Tanz in Argentinien.

1995-2000  Companía de Danza Moderna MAPU-Zeitgenossicher Tanz mit Evet Gaiani, Argentinien.

1985-1994   Título Superior en Danzas Clásicas y Españolas, Instituto de Danza y Ballet, Argentinien.